Die in den unterschiedlichen poppigen Farbzusammenstellungen Blast, Daydream und Heartbraker erhältliche Logitech POP Keys ist eine kompakte Tastatur (65 Prozent), deren mechanische Tastenschalter und die runden Tastenkappen im Retro-Stil das Old-School-Tippgefühl einer Schreibmaschine vermitteln. Die mit acht austauschbaren Emoji-Tasten ausgestattete Mobile-Tastatur nimmt per Bluetooth oder dem Logi-Bolt-Nano-Empfänger (2,4 GHz) mit bis zu drei Geräten Kontakt auf. Dabei kann die Logitech POP Keys am PC, dem Mac, dem iPhone/iPad und einem Android-Handy/Tablet eingesetzt werden. Wir haben die Logitech POP Keys ausführlich für Sie getestet und zeigen Ihnen, dass die Design-Tastatur mehr draufhat als nur optisch aufzufallen.     

Logitech POP Keys - technische Details & Inbetriebnahme

Technische Daten

Bevor wir Ihnen berichten, wie die Logitech POP Keys uns mit ihrer besonderen Ausstattung und ihren taktilen Tastenschaltern beeindruckt hat, listen wir Ihnen an dieser Stelle erst einmal die wichtigsten technischen Angaben auf:

  • Verbindungstyp: Schnurlos per kabellosem Logi-Bolt USB-Empfänger (2,4 GHz) oder Bluetooth Low Energy Technologie mit bis zu 10 m kabelloser Reichweite
  • Maße (H × B × T)/Gewicht: 35,4 × 138,5 × 321,2 mm/779 g (mit Batterien)
  • Software-Unterstützung: Logitech Options für Windows 10/macOS 10.8 oder höher, Logitech Flow
  • Batterie/Batterielaufzeit: 2× AAA/36 Monate abhängig von der Nutzung
  • Zusätzliche Merkmale: Batterie-LED, 3 LEDs für Bluetooth-Kanäle, LED für Feststelltaste, 12 Sondertasten, einschließlich Multimedia-Tasten, Texteingabe per Sprache, Mikrofonstummschaltung, Bildschirmausschnitt, 3 Easy-Switch-Kanäle, 4 austauschbare Emoji-Sondertasten (+4 zusätzliche Emoji-Tastenkappen im Lieferumfang), eine Emoji-Menütaste
  • Tastenschalter: TTC Brown (haptisch taktil, 56,1 gf [55,0 cN] Druckpunktkraft, 2 mm Auslöse- und 4,0 mm Anschlagsweg
  • Systemvoraussetzungen Tastatur: Bluetooth-Low-Energy-Modul/Dongle, Windows 10, 11/macOS 10.15 oder höher, iPadOS 13.4/iOS 11 oder höher, Chrome OS, Android 8
  • Systemvoraussetzungen Logi-Bolt-USB-Empfänger: Freier USB-Anschluss, Windows 10, 11/macOS 10.15 oder höher, Chrome OS
Quelle: Logitech
Logitech POP Keys mit der Farbkombination Blast

Technische Daten

Bevor wir Ihnen berichten, wie die Logitech POP Keys uns mit ihrer besonderen Ausstattung und ihren taktilen Tastenschaltern beeindruckt hat, listen wir Ihnen an dieser Stelle erst einmal die wichtigsten technischen Angaben auf:

  • Verbindungstyp: Schnurlos per kabellosem Logi-Bolt USB-Empfänger (2,4 GHz) oder Bluetooth Low Energy Technologie mit bis zu 10 m kabelloser Reichweite
  • Maße (H × B × T)/Gewicht: 35,4 × 138,5 × 321,2 mm/779 g (mit Batterien)
  • Software-Unterstützung: Logitech Options für Windows 10/macOS 10.8 oder höher, Logitech Flow
  • Batterie/Batterielaufzeit: 2× AAA/36 Monate abhängig von der Nutzung
  • Zusätzliche Merkmale: Batterie-LED, 3 LEDs für Bluetooth-Kanäle, LED für Feststelltaste, 12 Sondertasten, einschließlich Multimedia-Tasten, Texteingabe per Sprache, Mikrofonstummschaltung, Bildschirmausschnitt, 3 Easy-Switch-Kanäle, 4 austauschbare Emoji-Sondertasten (+4 zusätzliche Emoji-Tastenkappen im Lieferumfang), eine Emoji-Menütaste
  • Tastenschalter: TTC Brown (haptisch taktil, 56,1 gf [55,0 cN] Druckpunktkraft, 2 mm Auslöse- und 4,0 mm Anschlagsweg
  • Systemvoraussetzungen Tastatur: Bluetooth-Low-Energy-Modul/Dongle, Windows 10, 11/macOS 10.15 oder höher, iPadOS 13.4/iOS 11 oder höher, Chrome OS, Android 8
  • Systemvoraussetzungen Logi-Bolt-USB-Empfänger: Freier USB-Anschluss, Windows 10, 11/macOS 10.15 oder höher, Chrome OS
Quelle: Logitech
Logitech POP Keys mit der Farbkombination Blast

Logitech POP Keys: Inbetriebnahme und Einrichtung

Da die Logitech POP Keys gleich mit den für den Betrieb notwendigen 2 AAA-Batterien ausgeliefert wird, können Sie die mechanische Tastatur nach nur einer Aktion direkt nutzen. Sie müssen nur den Schutzstreifen aus dem Batteriefach auf der Rückseite ziehen, dann schaltet sich das Keyboard mit Emoji-Tasten automatisch ein (Hauptschalter muss ebenfalls betätigt werden!). Unabhängig davon, ob die Logitech POP Keys ihre Daten per Bluetooth LE oder dem mitgelieferten Logitech-Bold-USB-Empfänger zum PC oder Apple Mac schickt, sollten Sie vor dem nur anstehenden Pairing bereits die Logitech Options-Software (Link) installieren. Die benötigen Sie später nicht nur zur Konfiguration der Emoji- und der F-Tasten, Sie assistiert auch beim Verbindungsaufbau zum gewünschten Gerät.

Im Karton der Logitech POP Keys finden Sie neben vier Emoji-Tastenkappen und dem Logitech-Bolt-Nano-Empfänger auch eine Kurzanleitung für die Inbetriebnahme.

Das Pairing, also das Suchen nach dem 2,4-GHz-Empfänger oder dem Bluetooth-Modul/Dongle, geht dank der drei als Doppelbelegung auf die Tasten F1, F2, und F3 verteilten Easy-Switch-Tasten sehr einfach vonstatten. Halten Sie für die Verbindung mit dem ersten der drei möglichen Geräte die Easy-Switch-Taste von Kanal 1 (FN + F1) ungefähr 3 Sekunden lang gedrückt, um in den Pairing-Modus zu wechseln. Die LED der Tastenkappe beginnt zu blinken und stoppt erst, wenn die Logitech POP Keys mit dem PC, Mac, iPhone/iPad oder dem Android-Gerät verbunden ist. Eine anschauliche Anleitung, wie Sie bei der Ersteinrichtung vorzugehen haben, finden Sie auch in der Innenseite des Kartons (siehe Bild oben).

Während der 2,4 GHz Empfänger dabei die Tastatur ohne weitere Aktionen erkennt, müssen Sie bei der Einrichtung der Bluetooth-Verbindung, sprich für das Pairing noch weitere Schritte unternehmen: Öffnen Sie die Bluetooth-Einstellungen auf Ihrem Computer, Tablet oder Smartphone und wählen Sie anschließend „Logi POP“ aus der Liste der Geräte aus. Auf dem Bildschirm erscheint danach ein PIN-Code. Geben Sie diesen Zahlencode auf Ihrer POP Keys ein und drücken Sie abschließend die Eingabetaste, um die Verbindung herzustellen. Verwenden Sie die Bluetooth-Verbindung (Windows/macOS) passt sich das Tastenlayout der kompakten 65-Prozent-Tastatur automatisch an die Einstellungen des verbundenen Geräts an. Nutzen Sie dagegen den Bolt-Empfänger können Sie mithilfe von Tastenkombinationen zum Tastaturlayout eines anderen Betriebssystems wechseln, respektive die Belegung der Tasten „alt/cmd“ und „opt/start“ anpassen: Dazu müssen Sie die folgenden Tastenpaare 3 Sekunden lang gedrückt halten:

  • FN“ und „P“ für Windows und Android
  • FN“ und „O“ für macOS
  • FN“ und „I“ für iOS

Leuchtet anschließend die LED der entsprechenden Kanaltaste (F1 bis F3) auf, haben Sie Ihr Betriebssystem und somit das Tastenlayout erfolgreich geändert. Das Pairing mit einem weiteren Gerät ist ebenfalls kinderleicht. Halten Sie dazu die Easy-Switch-Taste des zweiten Kanals (F2) wieder für ca. 3 Sekunden gedrückt, bis die LED unter der Tastenkappe zu blinken beginnt. Anschließend können Sie Ihre POP Keys via Bluetooth mit einem zweiten Gerät pairen. Bei einem dritten Gerät wiederholen Sie denselben Vorgang, diesmal jedoch mit der Taste F3 (Kanal 3). Mithilfe der drei Easy-Switch-Tasten (Kanal 1, 2 oder 3) können Sie dann auch zwischen den verbundenen Geräten wechseln.

Das könnte Sie auch interessieren:

Logitech POP Keys: Funktionale und emotionale Ausstattung

Die Logitech POP Keys wird in den 3 Designs Daydream, Blast und Heartbraker angeboten, bei denen stets drei Farben miteinander kombiniert werden. Beim Daydream-Design mischt sich Minze mit Flieder und Weiß. Die Runden-Tastenkappen und das Gehäuse des Blast-Modells besitzen ein von Arcade-Spielen inspirierte schwarze, graue und gelbe Farbgebung und die Heartbreak-Variante präsentiert sich mit einem Set in Himbeer- sowie Neon-Korallentönen.

Egal für welches Design Sie sich entscheiden, Sie können so für eine ganz persönliche Note auf Ihrem Schreibtisch sorgen. Die Farbgebung bleibt allerdings auch der einzige Unterschied zwischen den Modellen. Die Ausstattung, zu der nicht nur die 8 austauschbaren und anpassbaren Emoji-Tasten gehören, fällt bei allen 3 Versionen der Logitech POP Keys indes gleich aus.      

Quelle: PC Games Hardware

Doppelt drahtlos und nützliche Zweifachbelegungen

Das erste Ausstattungs-Highlight der Logitech POP Keys ist die Tatsache, dass die mechanische Designertastatur gleich über zwei Drahtlos-Modi verfügt. Einerseits kontaktiert die Logitech POP Keys Geräte mit USB-Port (PC/Mac/Notebook/MacBook/Chromebook) über den mitgelieferten Logi-Bolt-USB-Empfänger. Letzterer ist sehr klein, daher spricht man von einem Nano Receiver, und er empfängt seine Daten im 2,4 GHz Funkband. Die Datenübertragung per Funk ist stabil, hat kaum Paketverlust und die gemessene Reichweite beträgt ungefähr 12 Meter. Da längst nicht jeder PC/Mac über ein Bluetooth-Modul auf der Hauptplatine verfügt, ist die Datenübertragung via 2,4 GHz die einfachste und beste Lösung für stationäre Rechner sowie Notebooks.

Damit Sie die POP Keys auch an mobilen Geräten wie einem Smartphone (Apple/Android) einem TabletiPad oder Gerät ohne USB-Anschluss nutzen können, unterstützt das Designerstück auch Bluetooth LE (Version 5.1). LE steht dabei für Low Energy, da sich diese Verbindung im Funkband zwischen 2,402 GHz und 2,480 GHz durch eine stromsparende Arbeitsweise auszeichnet. Letztere ist bei einer mechanischen Tastatur, die wie die Logitech POP Keys ihre Stromversorgung von 2 AAA-Batterien erhält, besonders wichtig. Nutzen Sie die Bluetooth-Verbindung, sollen die Batterien der Logitech POP Keys abhängig von Nutzungs- und Computerbedingungen laut Hersteller bis zu 36 Monate durchhalten. Zu diesem Zweck verfügt der Ein-/Ausschalter beispielsweise über eine Energiespartechnologie. Bei der Reichweite kann die Bluetooth-Verbindung mit der Datenübertragung via Logi-Bolt-Empfänger mithalten, denn wir messen auch hier im Praxistest 12 Meter.  

Quelle: Logitech
Logitech POP Keys Modell Heartbraker

Die Logitech POP Keys besitzt ein 65-Prozent-Tastenlayout, bei dem der Nummernblock fehlt und die Pfeiltasten sowie 6 Tasten des Mittelblocks in der unteren rechten Ecke des Tastenfelds (Cursortasten) respektive am rechten Rand des Haupttastenfelds platziert werden. Da für dedizierte Sondertasten bei diesem Format kein Platz mehr ist und 5 der 6 aus dem mittleren Block entnommenen Tasten mit Emoji-Funktionen belegt sind, befinden sich alle Zusatzfunktionen als Doppelbelegung auf den F-Tasten in der obersten Tastenreihe. Wie im Bild links zu sehen ist, wählen Sie mit der Kombination FN + F1 bis F3 die verschiedenen Bluetooth-Kanäle (1/2/3) und somit eines der drei Geräte, mit denen die Logitech POP Keys verbunden werden soll (Easy-Switch-Technologie).

Die Tasten F7 bis F12 sind dagegen mit Medienfunktionen doppelt belegt (Vorspulen, Start/Pause, Zurückspulen, Stummschaltung sowie Lautstärke +/-). Auf der F-Tastenreihe finden Sie darüber hinaus die folgenden nützlichen Funktionen: Wechsel zum Desktop/Home Button (F4), Bildschirmausschnitt erstellen (F5) und Mikrofonstummschaltung (F6). Ein weiteres nettes Extra ist der Knopf für die Diktierfunktion direkt neben der F12-Taste. Die Texteingabe per Sprache wird von Windows und macOS bereitgestellt, ist jedoch nur in ausgewählten Sprachen und Regionen verfügbar. Dazu kommt der „delete“-Knopf, der mit seiner Doppelbelegung „ins“ die am linken Rand des Mittelblocks angeordnete EINF– und den ENTF-Taste (delete) ersetzt.

4 weitere Tasten mit Sonderbelegungen, die auch farbig abgesetzt sind, finden Sie auf der unteren Tastenreihe links und rechts von der Leertaste (siehe Bild). Da die Logitech POP Keys mitsamt der Logitech Option-Software am PC (Windows 10/11) und am Apple Mac (macOS 10.8 oder höher) einsetzbar ist, können sie die Belegung der runden Tasten an das Tastaturlayout des gewählten Betriebssystems anpassen. PC-Nutzern stehen die von einer Standardtastatur bekannten TastenbelegungenWindows-Taste“, „ALT“, „ALTGR“ und „Windows-Taste“ zur Verfügung. Nach dem Pairing mit einem Mac oder MacBook und dem anschließenden Wechsel zu Tastenlayout des macOS per FN + „O“ sind die beiden Windows-Tasten mit der Option-Key-Funktion und die ALT- sowie ALTGR-Taste mit der Command-Tastenfunktion des Apple Betriebssystems belegt.       

Quelle: Logitech
Logitech POP Keys Modell Daydream

Persönliche Emotion per Tastendruck

Das Hauptausstattungsmerkmal und sicher auch Alleinstellungsmerkmal der Logitech POP Keys sind die 8 austauschbaren Emoji-Tasten. Genau genommen handelt es sich bei den Emoji-Knöpfen um 5 zusätzliche Sondertasten am rechten Rand des Haupttastenfeldes. Für letztere stehen insgesamt 9 Tastenkappen mit Emoji-Symbolen bereit, die Sie nach Belieben austauschen können.

Quelle: LogitechGlücklich? Wütend? Verliebt?
Die Logitech POP Keys ist mit acht austauschbaren und nach Lust und Laune kombinierbaren Emoji-Tasten ausgestattet. 

Quelle: PCGH

Wenn Sie das wohl wichtigste Ausstattungsmerkmal der Logitech POP Keys im vollen Umfang nutzen wollen, müssen Sie Logitechs Option-Software installieren. An einem Gerät, auf dem die Software nicht installiert ist, können Sie lediglich die über der rechten Pfeiltaste positionierte Emoji-Menü-Taste benutzen. Wollen Sie dieser Taste eine neue Funktion, beispielsweise das gern genutzte Emoji „Lachendes Gesicht mit Herzaugen“ zuordnen, müssen Sie zuerst die alte Tastenkappe entfernen und gegen die Key Cap mit dem passenden Emoij-Symbol austauschen.

Sie entfernen die nicht mehr benötigte Emoji-Tastenkappe, indem Sie diese fest anfassen und dann senkrecht nach oben ziehen. Halten Sie die Kappe in der Hand, kommt ein kleiner „+“ -förmigen Stiel zum Vorschein. Das ist der sogenannte Kreuzschaft des mechanischen Tastenschalters (mehr dazu im nächsten Abschnitt) auf dem Sie nun die Emoji-Tastenkappe montieren, die Sie stattdessen auf Ihrer Tastatur verwenden möchten. Richten Sie dazu die Kappe am Kreuzschaft des Tasters aus und drücken Sie diese kräftig nach unten.

Nach dem Tastenkappenwechsel müssen Sie der Taste mit der neuen Emoji-Kappe noch die geänderte Funktion, sprich das neue Emoji-Symbol zuordnen. Öffnen Sie dazu die Options-Software und wählen Sie den Reiter „Tastatur“. Klicken Sie anschließend auf die Emoji-Taste, die Sie mit der neuen Kappe bestückt haben und deren Belegung Sie ändern wollen. Anschließend öffnet sich ein Menü, in dem Sie das gewünschte Emoji aus der vorgeschlagenen Liste wählen können (siehe Bild links).

Taktile mechanische Tasten für das Tippgefühl einer Schreibmaschine

TTC Brown: Haptisch taktiler Switch mit 56,1 gf [55,0 cN] Druckpunktkraft, 2 mm Auslöseweg und 4,0 mm Anschlagsweg (Hubweg) 

Die frei stehenden Tastenschalter mit ihren runden oder abgerundeten Tastenkappen (Backspace, Leertaste, Tab, Umschalt- und Umschalt-Feststellen-Taste) verleihen der Logitech POP Keys eindeutig einen Vintage-Look und man wird sofort an eine alte Schreibmaschine erinnert. Um den Nutzern nicht nur die Retro-Optik, sondern auch noch das Tippgefühl des mechanischen Schreibgeräts zu bieten, bestückt Logitech die POP Keys nicht mit Gummidom-Tastern, sondern mit mechanischen Tastenschaltern.

Die Wahl fällt nicht ohne Grund auf den TTC Brown Switch, der nahezu baugleich mit Cherrys MX-Brown-Schaltern ist. Der Schalter ist haptisch taktil, das heißt, man kann den Auslösepunkt nach 2 mm des gesamten Schalterwegs (Hubweg) von 4 mm ertasten. Wer schon mit einer echten Schreibmaschine getippt hat, wird sich noch an das Gefühl erinnern, wenn man per Tastendruck den Punkt erreicht hat, an dem der Typenhebel sich bewegt und auf das Farbband schlägt.

Mit einer Druckpunktkraft von 55 cN bildet der mit einem einfarbigen Gehäuse versehene TTC Brown auch den Auslösedruck gut ab, der zur Betätigung einer Schreibmaschinentaste benötigt wird. Dazu kommt, dass die taktilen TTC-Brown-Taster sich besonders gut zum Schreiben eignen. Fest steht, Logitech hat mit der Entscheidung für den TTC Brown Switch alles richtiggemacht, denn das Tippgefühl der Logitech POP Keys fällt so gut, sodass sie sich auch bestens für den Büroalltag eignet. Was man jedoch beim Arbeiten in dunklen Räumen vermisst ist eine bunte oder auch einfarbige Beleuchtungs-LED, die nur bei den Schaltern der Tasten F1 bis F3 vorhanden ist.  

Sie möchten noch mehr über die verschiedenen mechanischen Tastenschalter und deren Eigenschaften erfahren? Dann empfehlen wir Ihnen unseren Gaming-Tastatur-Test: Bestenlisten, Testergebnisse & Kaufberatung

Logitech POP Keys: Keine neuen Belegungen ohne Options-Software

Quelle: PCGH
Da die Sprachaufzeichnungsfunktion Bestandteil des Betriebssystems ist, können Sie diese Sondertaste auch ohne installierte Software nutzen.

Wie wir bereits bei der Neubelegung der Emoji-Tasten gesehen haben, kann die Logitech POP Keys ihr volles Potenzial bei den Extratasten und deren Belegung mit neuen Funktionen oder Emojis nur ausschöpfen, wenn die Software installiert ist. Für die Standardnutzung der Mediatasten und der Tasten für die Sprachaufzeichnung, Stummschaltung, den Bildschirmausschnitt sowie für den Wechsel zum Desktop benötigen Sie die Logitech Options-Software nicht. Sobald Sie jedoch einer oder mehrerer dieser Tasten eine andere Funktion, beispielsweise „Startseite“, „Anwendung starten“ oder „Tastendruckzuweisung“ zuordnen möchten, kommt Logitech Options ins Spiel.

Zusätzlich können Sie hier festlegen, ob die Tasten F1 bis F12 als Standardfunktionstasten verwendet werden sollen oder ob Sie bestimmte Knöpfe wie die Windows/Start-, die Einfügen- oder die Feststelltaste deaktivieren möchten. Darüber hinaus zeigt die intuitiv und einfach bedienbare Software auch den Ladestand der Batterien an.

Eine Anmerkung zum Schluss: Die Logitech POP Keys kann natürlich auch am Smartphone und Tablet (iOS/Android) eingesetzt werden, der Funktionsumfang ist jedoch eingeschränkt. Während sich beispielsweise die Mediensteuerung bei Youtube oder dem Mediaplayer des Geräts mit den dafür ab Werk definierten Tasten ausführen lässt, können die Besitzer eines Tablets oder Smartphone leider alle Emoji-Tasten, auch die für das Emoji-Menü nicht nutzen.

Quelle: Logitech
Logitech POP Mouse (Farbe: Daydream)

Als Ergänzung zur Logitech POP Keys bietet der Hersteller auch die zum Farbdesign passende Logitech POP Mouse* an. Die von 400 bis 4.000 Dpi abtastende, kompakte POP Mouse verfügt wie die Bluetooth-Tastatur über 3 Easy-Switch-Kanäle und ist mit 2 Haupttasten, einer Scrollrad-Taste sowie einem weiteren Knopf auf der Oberseite ausgestattet. Für diese Taste können Sie mit der Options-Software ihr Lieblings-Emoji festlegen und dann per Knopfdruck abrufen.

Wie die Logitech POP Keys kontaktiert auch die von einer AAA-Batterie mit Strom versorgte Maus den Rechner per Bluetooth LE oder über den Logi-Bolt-Empfänger. Zwei weitere nützliche Extras der Logitech POP Mouse sind die dank Silent-Touch-Technologie besonders leisen Haupttastenschalter und die Smart-Wheel-Technik, die ein besonders schnelles Scrollen durch Dokumente ermöglicht. Des Weiteren hat Logitech auch noch farblich passende Mauspads im Angebot, zum Beispiel die Logitech Desk Mat in Lila* für die Logitech POP Keys und POP Mouse im Daydream-Farbdesign.

Sie suchen zu Ihrer Logitech POP Keys noch die passende Gaming-Maus und wissen nicht, worauf Sie beim Kauf achten sollten? Empfehlenswerte Modelle in einer Testtabelle und eine Kaufberatung finden Sie im Gaming-Maus-Test: Die besten Mäuse im Vergleich

Logitech POP Keys: Das Testfazit

Quelle: LogitechDie Logitechs POP Keys ist mehr als nur eine Designertastatur und ein farbiger Blickfang auf dem Schreibtisch. Sie bietet auch eine Ausstattung, die, wie die mit vielen Funktionen belegte F-Tastenreihe, der Knopf für die Sprachaufzeichnung oder die mit Windows- und macOS-Funktionen belegten Tasten, beim Arbeiten am Rechner nützlich sind. Dazu kommen die wechselbaren Emoji-Tasten, die mehr als nur ein Gimmick sind und sich nach der Installation der Options-Software als sehr hilfreiches Extra herausstellen, welches die Konversation am PC besonders persönlich macht. Was ebenfalls positiv auffällt, sind die beiden drahtlosen Betriebsmodi und das Tippgefühl der mechanischen Tastenschalter. Die eignen sich trotz ihrer runden Tastenkappen nicht nur bestens zum Schreiben, sondern sind durchaus auch für ein Spielchen am Rechner zu gebrauchen. Was uns fehlt, ist eine Beleuchtung, die aufgrund ihres Stromverbrauchs nicht unbedingt mehrfarbig sein müsste.
Sie interessieren sich für Kopfhörer? Wir haben in unserem Kopfhörer-Test sowohl On-Ear als auch Over-Ear-Kopfhörer für Sie getestet und geben Ihnen dort zudem wertvolle Tipps rund um das Thema Kopfhörer und Sound.
Kommentar hinterlassen